News

Das waren die DLG-Feldtage 2018

22/06/2018

2018-06_ldbnews_03_DLGFeldtage_00.jpeg

Die DLG-Feldtage 2018 auf dem Gelände des Internationalen DLG-Pflanzenbauzentrums in Bernburg, haben auch in diesem Jahr wieder eine eindrucksvolle Leistungsschau des modernen Pflanzenbaus geliefert. Mit dabei waren mehr als 400 Aussteller aus 20 Ländern und über 20.000 Fachbesucher. Die DLG-Feldtage finden alle zwei Jahre auf verschiedenen Freiland-Ausstellungsflächen deutschlandweit statt. Wie bereits in den Jahren zuvor, wurden für viele Messestände von den Ausstellern temporären Ausstellungszelte und –Hallen von Losberger De Boer eingesetzt.

Aufstellungsort ist eine Herausforderung – Fahrplatten für die Grünfläche
Wie für eine Freilandausstellung üblich, finden auch die DLG-Feldtage auf einer freien Grünfläche statt. Das geht immer mit einer erschwerten Zufahrt einher. Kein Problem für den Temporärbauprofi Losberger De Boer: Die Montageteams greifen auf ihre langjährige Erfahrung zurück und nutzten in diesem Fall hier rund 1.500 m² Fahrplatten für den Materialtransport und zur Lastverteilung. So kamen die Bauteile der Messebauten just in time an und die Grünfläche wurde geschont.

Verschiedene Aussteller bedeuten verschiedene Wünsche - Losberger De Boer baut individuell und passgenau
Bei den DLG-Feldtagen 2018 baute die Losberger De Boer Group in Zusammenarbeit mit den jeweiligen von den Ausstellern beauftragten Messebau-Unternehmen und Fullservice Agenturen, wie zum Beispiel FREIHEITBLAU, gilhaus Eventmarketing oder Harnisch Messebau, unter anderem für Belchim Crop Protection, CORTEVA, Dow AgroSciences GmbH, KWS, Syngenta, BASF, SKW und Manitou Deutschland.  Zum Einsatz kamen zum Beispiel ein 
Emperor (15 x 25 m), ein Delta (10 x 20 m), sieben gekoppelte Akropolis, drei Chalet-Domes sowie zwei multiflex P7 und multiflex P9, ein uniflex (16,3 x 15,3 m inkl. Rondo 16,3 m), ein Cyclon und ein Kubo. Ausgestattet wurden die temporären Ausstellungsräume je nach Kundenwunsch mit Beleuchtung, Klimatechnik, Dekoration und Bodenbelägen (Teppich, Bangkirai oder Beachwood). Individuell und passgenau zum Aussteller und seinem Motto 2018.

Resümee & Ausblick 2020
Das Resümee des Veranstalters der DLG-Feldtage mit ausführlichen Informationen rund um Entwicklungen, Trends und Potenziale im Pflanzenbau sowie zum Special „Ökolandbau“ finden Sie hier. Der Termin für die nächsten DLG-Feldtage steht auch schon fest: Sie finden vom 16. bis 18. Juni 2020 auf dem Gut Brockhof in Erwitte/Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) statt.

Oben: gilhaus Eventmarketing beauftragte Losberger De Boer mit der Konstruktion der Ausstellungsflächen für CORTEVA

Oben: Die Ausstellungsflächen für MANITOU auf den DLG Feldtagen 2018. 

Oben: Das Erdgeschoss eines Messestandes auf den DLG Feldtagen 2018 mit den Ausstellungsflächen und Aufgang zum Obergeschoss. 

Oben: Der Auftritt von MANITOU bei den DLG Feldtagen 2018. 

Oben: Die Ausstellungsflächen von CORTEVA konstruierte Losberger De Boer im Auftrag von gilhaus Eventmarketing 

Oben: Die Planung des CORTEVA Standes mit einem außen- und einer innenliegenden Treppenaufgang. 

Oben: Transparente Ausstellungsflächen: Moderne Heiz- und Klimatechnik sorgten für angenehme Temperaturen im Innenraum der mobilen Halle. 

Oben: Der Auftritt von 'syngenta' auf den DLG Feldtagen 2018

Beste Sicht auf das legendäre Hamburger Derby

21/06/2018

2018-06_ldbnews_derby_hamburg_01_Foto_Copyright_ENGARDE_Hellmann.jpeg

Die 2018-er Auflage des legendären Deutschen Spring- und Dressurderbys in Hamburg Klein Flottbek fand am Himmelfahrtswochenende statt. Mit dabei waren wieder diverse Eventflächen aus dem Hause Losberger De Boer. Auch im Jahr 2018 setzte der Veranstalter auf die Expertise des Temporärbauprofis und orderte wieder eine großzügige VIP Sports-Hospitality Area auf zwei Ebenen sowie weitere Eventräume auf dem Areal. Zum zweistöckigen Hospitality-Gebäude gehörte eine exklusive Terrasse mit freiem Blick auf den Parcours und den spannenden Wettkampf hoch zu Pferd.

Beste Sicht auf Reiter, Pferd und Geschehen
Für das Derby kreierte Losberger De Boer eine individuelle Doppelstock-Konstruktion mit der Eventhalle President. Außerdem wurde der VIP-Bereich erweitert. Hier kam eine weitere, zweigeschossige Raumlösung zum Einsatz. Das Erdgeschoss bestand aus einem Premier, das Obergeschoss aus einer Anova-Hallenkonstruktion. Die beiden Geschosse der Etagenhalle waren durch jeweils eine innenliegende und eine außenliegende Treppen miteinander verbunden, so dass die Besucher des Deutschen Spring- und Dressurderbys beide Ebenen mühelos erreichen konnten. Von der umlaufenden Terrasse aus hatten die Gäste beste Sicht auf Reiter, Pferd und Geschehen.

Eine Legende im Reitsport
Das Deutsche Spring- und Dressurderby ist ein legendärer und traditionsreicher Wettkampf im internationalen Feld des Reitsports. Es ist das älteste Reitturnier in Deutschland und zählt zu den schwierigsten Parcours weltweit. Der aus Naturhindernissen bestehende Parcours hält viele Herausforderungen für Reiter und Pferd bereit. Für den „Großen Wall“ – ein 3,50 m hohes Hindernis, das dann 80 Grad steil bergab geht – ist der Hamburger Platz weltweit bekannt. Dicht gefolgt von dem berühmt-berüchtigten Hindernis „Pulvermanns Grab“ - Hier müssen Reiter und Pferd einen 2 m breiten Wassergraben überwinden, mit je einem Steilsprung davor und dahinter.

Da wundert es nicht, dass das Hamburger Derby Zuschauer- und Reiterelite-Magnet gleichermaßen ist. Jedes Jahr kommen die besten Reiter aus der ganzen Welt nach Hamburg und kämpfen in verschiedenen Wettbewerben um Preisgelder und Ruhm. Die ARD und der NDR sind immer live vor Ort und übertragen die Highlights des Sportevents. 2018 verfolgten rund 93.000 Zuschauer an den fünf Turniertagen die Wettkämpfe live vor Ort. 2019 steht nun ein großes Jubiläum an: Das Hamburger Derby feiert seine 90. Auflage. Reitsportfans sollten sich den 29. Mai bis 2. Juni 2019 im Kalender eintragen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Oben: Das legendäre Spring- und Dressurderby fand auch 2018 wieder in Hamburg Klein Flottbek statt. 

Oben: Beste Sicht auf Reiter, Pferd und Geschehen. 

Oben: Das Hamburger Spring- und Dressurderby erfreut sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt. 

Oben: Die Zuschauer auf den Außenterrassen genießen beste Aussicht auf das Spring- und Dressurderby in Hamburg 

Oben: Die Medien berichten, wie in jedem Jahr, live vom Spring- und Dressurderby in Hamburg 

Losberger De Boer helps Moonwalk London celebrate 21 years

24/05/2018

Moonwalk London 2018

Iconic Pink Galaxy is the central structure at power walking charity event.

The enormous Pink Galaxy was designed specifically for the London MoonWalk and Losberger De Boer have worked in close cooperation with Walk the Walk in Action for 12 years in order to ensure their event is a great success. 

The MoonWalk takes place annually and participants power walk a sponsored full or half marathon overnight wearing the event’s trademark, highly decorated bras to raise awareness and vital funds for research into breast cancer and supportive integrated care.

Losberger De Boer’s bespoke ‘circus’ tent structure provided 9,500 square metres of space on Clapham Common, where the walk started and finished. Losberger De Boer also provided ancillary structures for the event; Alu Halls were used for the kitchen, volunteers tent, first aid and baggage areas, while Acropolis structures were used to house guests and press.

Nina Barough CBE, Founder and Chief Executive of Walk the Walk said:

“Everyone who takes part in the walk loves the Pink Galaxy structure, and it is wonderful seeing the sheer scale of the pink tent rise out of Clapham Common every year. This year’s theme was ‘Wild West’ and the vibrant structure helped create a fun and exciting atmosphere for all our MoonWalkers wearing their glorious decorated bras, to gather and unite against breast cancer.

“Walk the Walk has worked with Losberger De Boer for many years and has a wonderful working relationship. The company’s professionalism is exceptional and a great support in organising an event of this large scale.”

Peter Spruce, Managing Director at Losberger De Boer UK, commented:

“To be asked to build the central structure for Moonwalk London for the 12th year was very special, and every year we feel honoured to take part in an event that is for such a worthy cause.

“The team worked exceptionally well, safely building and dismantling all the structures in eleven days on a busy and popular public park.”

(Photo credit: Walk the Walk)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Signup for our bimonthly newsletter.

Follow Losberger De Boer on

twitter facebook youtube linkedin
close mailchimp window