News

Losberger De Boer Official Supplier Volvo Ocean Race Finish Den Haag

01/03/2018

Volvo Ocean Race Den Haag

De Volvo Ocean Race is de langste en zwaarste zeilrace ter wereld. In juni van dit jaar eindigt deze legendarische wedstrijd voor het eerst in de historie in Nederland. Na 45.000 gezeilde zeemijlen is Den Haag de ultieme bestemming en de aankomst belooft een onvergetelijk sportmoment te worden. Losberger De Boer is officieel partner van de organisatie voor wat betreft de levering van hoogwaardige hospitality lounges.  

Beleef het avontuur in de Race Village
Van 24 juni tot en met 1 juli 2018 is Den Haag het centrum van de internationale zeilwereld. De organisatie verwacht in een week tijd ongeveer 400.000 bezoekers. De toegang tot het evenement is gratis. Tijdens de Volvo Ocean Race pitstop in 2015 stond de teller op 125.000 bezoekers in een periode van twee en een halve dag.

Op het Sportstrand van Den Haag wordt, met de hulp van Losberger De Boer, een Race Village gecreëerd waar iedere bezoeker het avontuur van deze extreme zeilrace kan ervaren. In de verschillende guest experience lounges worden de gasten van een groot aantal bedrijven ontvangen voor een meer exclusieve ervaring van de Volvo Ocean Race.

Niels Markensteijn, Managing Partner van sportmarketingbureau TIG Sports: ‘Wij werken al jaren succesvol samen met Losberger De Boer. Daarnaast hebben ze een enorm gevarieerd productportfolio met unieke structuren zoals de Emperor. Dit brengt ons evenement naar een hoger niveau.’

Arnout de Hair, CEO van Losberger De Boer: ‘We zijn erg trots dat Losberger De Boer met een hospitality ruimte en publiekstribune betrokken is bij het slotstuk in Den Haag. Hiermee leveren we een mooie bijdrage aan de totale beleving van de bezoekers. Daar gaat het tenslotte om.’

 

11.650 m² für die Messe RAI Amsterdam

28/02/2018

2018-02_ldbnews-04_Rai-01

Sie ist die größte, zusammenhängende Temporär-Raumlösung der Niederlande und stand im Februar 2018 der Messe Amsterdam zur Verfügung. Losberger De Boer realisierte im Auftrag der RAI sage und schreibe 9.000 m² zusätzliche Messeflächen, die vor die Messe am Europaplatz installiert wurden sowie ein Kongresszentrum mit Nutzflächen von 2.650 m².

Integrated Systems Europe (ISE)

Die zwei Messe-Pavillons standen vom 6. bis 9. Februar ganz im Zeichen der Integrated Systems Europe, einer Fachmesse für audiovisuelle Medien in der Multimedia-Industrie mit rund 80.000 Besuchern.

Top-Raumlösungen für 1.300 Aussteller

Ruud Koopman ist Projektmanager bei der Messe Amsterdam: „Die ISE verzeichnet seit 2005 ein enormes Wachstum. Die Messe gehört zu den Top-Veranstaltungen in der RAI. Um dem Wachstum adäquat und den 1.300 Ausstellern mit Top-Raumlösungen zu begegnen, entwickelte Losberger De Boer zusätzliche Messe- und Kongressflächen, die der Qualität der existenten Messehallen durchaus standhalten können."

Straffe Planung, Flexibilität und professionelle Prozesssteuerung

Eva Berkhout ist Projektmanagerin bei Losberger De Boer. Sie weiß: "Über 11.600 m² Messeflächen zwischen den Veranstaltungen der RAI auf- und abzubauen, ist eine Herausforderung. Das erfordert eine straffe Planung, ein hohes Maß an Flexibilität und professionelle Prozesssteuerung. In der engen Zusammenarbeit mit der RAI Amsterdam hat alles reibungslos geklappt – darauf sind wir schon auch ein wenig stolz.“

Oben: Die temporären Messeflächen sehen von Außen natürlich anders aus. Sie erfüllen aber alle Kritierien einer modernen Messelocation und lassen sich nahtlos an die bestehenden Gebäude anschließen. 

Oben: Und plötzlich war der Europaplatz der RAI Amsterdam nur noch weiß, soweit das Auge sehen konnte! Die ISE Fachmesse 2018 verdankte dem Mix an feststehenden und  temporären Messehallen den Platz, den sie brauchte. 

 

Die Vierschanzentournee und der Biathlon Weltcup

28/02/2018

2018-02_ldbnews-03_Wintersport-01

Sie ist eine der bedeutendsten Skisprung-Schanzen der Welt: die große Schattenbergschanze in der WM-Skisprung Arena in Oberstdorf. Jährlich lockt sie bis zu 38.000 Skisport-Freunde zum Auftaktspringen der Vierschanzentournee an. So auch beim Jahreswechsel 2017/18. Die Vierschanzentournee startete am 29. Dezember und endete am 6. Januar.

Losberger De Boer lieferte die Zeltkonstruktion maxiflex Arcum mit den Abmessungen 20 x 55 m sowie diverse Zelt- und Hallensysteme seinem umfassenden Programm an temporären Raumlösungen und errichtete damit unter anderem Gastronomie- und VIP Hospitality-Bereiche anlässlich des Wintersport-Events. Außerdem zeichnete Losberger De Boer für Beleuchtung, Teppich und Nesseln verantwortlich.

Der BMW IBU Weltcup Biathlon in Oberhof

Der BMW IBU Weltcup Biathlon ist eine Institution im Wintersport. Seit vielen Jahren betreut Losberger De Boer den Sport-Event mit mobilen Eventlocations, die u.a. für die VIP-Hospitality genutzt werden. Auch 2018 waren die Temporärbau-Spezialisten mit diversen Anova-Zelthallen-Konstruktionen in Oberhof am Start: So wurden mit dem Anova über 2.650 m² temporäre Eventflächen errichtet. Für die 100 m² große Küche nutzte Losberger De Boer eine Delta-Vista Halle.

Erschwerte Auf- und Abbaubedingungen

Der Grenzadler liegt sehr hoch. So kommt es, dass dort nahezu immer Schnee und Eis vorhanden sind – so auch in diesem Jahr. Die Aufbauteams von Losberger De Boer haben jedoch dem Wetter getrotzt und die mobilen Eventhallen ‚just in time‘ an den Veranstalter in Oberhof übergeben. Neben den Zelthallen selbst lieferte man Nesseldekorationen, Teppichböden sowie Beleuchtung.

Der BMW IBU Weltcup Biathlon in Ruhpolding

Vom 10. bis zum 14. Januar 2018 fand nach dem Oberhofer Auftaktspringen der zweite BMW IBU Weltcup Biathlon in Ruhpolding statt. Losberger De Boer errichtete die VIP-Bereiche für Gäste und Sponsoren des DSV und der IBU. Die VIP-Bereiche öffneten jeweils zwei Stunden vor dem jeweiligen Rennen und waren auch nach Ende des Wettkampfs im gleichen Zeitfenster geöffnet, so dass sich die Gäste intensiv über die Rennen austauschen konnten, natürlich mit entsprechenden kulinarischen Raffinessen verwöhnt.

Diverse Raumlösungen auf Zeit

Für den BMW IBU Weltcup Biathlon in Ruhpolding konstruierte Losberger De Boer unter anderem ein Emporium mit rund 2.000 m² Eventfläche. Darüber hinaus wurde der Check-Inn für das Sportspektakel in vier Pagoden mit 100 m² Nutzfläche untergebracht und auch der Cateringbereich hatte ebenfalls knapp 

100 m² Nutzflächen. Den kalten Wintertemperaturen begegnete man mit einem isolierten Dach, mit isolierten Wände und einem abgetrennten, isolierten Küchen- und Cateringbereich. Die Raumhöhe von vier Metern sorgte dabei für besonders großzügige Atmosphäre.

Komfortable Ausstattung einer mobilen Eventlocation

Um den Aufenthalt für die Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten, implementierte Losberger De Boer sowohl im Ober- als auch im Untergeschoss Sanitäreinheiten. Neben den üblichen Heizelementen wurde eine Fußbodenheizung in die mobile Eventlocation integriert. Außerdem kümmerten sich die Temporärbau-Spezialisten um Nesseldekorationen und Teppichböden.

Reibungsloser Auf- und Abbau trotz erschwerter Bedingungen

Der Aufbau von Zelthallen ist bei einer Schneehöhe von über 1,50 m kein Spaziergang. Dennoch schafften es die Aufbauteams die Eventlocation termingerecht an die Veranstalter zu übergeben. Das Doppelstock-Giebelzelt mit seinen isolierten Vollglastüren ist in der Art einmalig auf dem Markt. Die besondere Atmosphäre genossen unter anderem auch VIP-Gäste wie Claudia Roth, Magdalena Neuner, Fritz Fischer und diverse Vorstände der BMW AG. Auch der verantwortliche Bautechniker der Gemeinde Ruhpolding zeigt sich zufrieden: „Wir haben hier perfekte Raumlösungen geschaffen und mit Losberger De Boer einen äußerst zuverlässigen Partner.“

 

Oben: Das Losberger De Boer Emporium ist eine gern gesehene Raumlösung bei Sport-Events, denn es bietet die perfekte Aussichtsplattform bei Großevents.

Oben: Dinner in einer winterlichen Kulisse wie sie fast nicht schöner sein könnte! 

Oben: So schmeckt es doch gleich doppelt gut: Mit bester Sicht auf das sportliche Winter-Highlight und mit der Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch beim Essen.

  

Oben: Beste Sicht für die Gäste und sich trotzdem im Warmen bei eisigen Temperaturen aufhalten, das ermöglicht eine temporäre Raumlösung wie dieser Doppelstockbau. 

Interimslösung für Westfalenhallen Dortmund

27/02/2018

2018-02_ldbnews_Westfalenhallen_02

Seit November 2016 ist das Modernisierungsvorhaben der Westfalenhallen Dortmund in die Umsetzungsphase übergegangen. Im Rahmen des Bauprojekts „Welcome 2018“ wurde nach der Planungsphase am 28. November 2016 auf Interimsbetrieb umgestellt. Und ein Interimsbetrieb braucht natürlich auch Interimsraumlösungen. Denn die bisherigen Eingänge 2, 3A und 3B sowie der Eingang Messe-Forum wurden komplett abgerissen. Also ist seitdem neben zahlreichen temporären Ersatzeingängen auch eine 825 m² große Delta Vista Zelthalle in Dortmund im Einsatz. Sie steht zwischen der Bundesstraße 1 und der Nordseite der Messehalle 5 und stellt derzeit den Messeeingang Nord dar. Die Losberger De Boer Zeltkonstruktion dient noch bis mindestens September 2018 als Interimslösung.

Repräsentatives temporäres Entree auf Zeit

Die Westfalenhallen Dortmund GmbH hat sich nicht nur aus architektonischen Gründen, sondern auch aufgrund des erforderlichen technischen Anspruchs für die Delta Vista Zelthalle entschieden. Neben der originellen Delta-Dachkonstruktion punktet die Delta Vista eben auch mit ihrer Fassade, die mit ihrer Quer-Verglasung ästhetisch Pluspunkte sammelt. Auf diese Weise kommt viel Tageslicht ins Innere der Messehalle, was für einen Eingangsbereich von großer Bedeutung ist. Technisch bietet die Delta Vista alles, was das Kundenherz begehrt: Verschiedene Eingänge, perfekt integrierte Treppen und Rampen sowie Heiz- und Klimatechnik für die richtige Temperatur im Winter wie im Sommer. Zudem wurde die Halle mit Grund- und Notbeleuchtung, allen Elektroanschlüssen und Plywood-Verkleidung geliefert. Für den Bodenaufbau kamen Spanverlegeplatten zum Einsatz. Im Gelände vorhandene Höhenunterschiede von bis zu einem Meter waren für die Projektplaner der Delta Vista-Halle kein Problem. Die vorgenommenen zusätzlichen Maßnahmen sichern die einwandfreie Funktion und hielten selbstverständlich auch der statischen Prüfung stand. Pünktlich zum Start des Interimsbetriebs wurde auch der Interimsmesseeingang Nord in Betrieb genommen. Losberger De Boer hat im Auftrag der Westfalenhallen Dortmund GmbH eine repräsentative, temporäre Eingangssituation auf Zeit geschaffen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Wie genau der temporäre Messeeingang Nord während einer laufenden Messe aussieht und welche Spezifikationen er aufweist, das haben wir für Sie bei der Best of Events 2018 im Januar dieses Jahres eingefangen. Viel Spaß mit unserer Bilderstrecke!

‚Welcome 2018‘ – Verfolgen auch Sie jeden Baufortschritt mit

Da das gesamte Modernisierungsvorhaben der Westfalenhallen Dortmund im laufenden Betrieb von statten geht, bringt das natürlich besondere Herausforderungen mit sich. Denn oberste Priorität ist, dass der gesamte Messe- und Veranstaltungsbetrieb ganz normal weiterläuft. Welchen erreichten Meilenstein das Modernisierungsprogramm gerade gefeiert hat, das erfahren Sie hier

Oben: Die Delta Vista stellt den Eingang Nord der Westfalenhallen im Interimsbetrieb des Modernisierungsprogramms "Welcome 2018" dar. 

Oben: Die typische Delta Vista Quer-Verglasung. 

Oben: Über den Eingang Nord erreichten die Besucher die Best of Events 2018 und ...

Oben: ... und erhielten hier ihre Einlassunterlagen. So waren sie bestens gerüstet und informiert für die zwei Messetage.

Oben: Verschiedene Schalter ermöglichten eine gute Orientierung für die Besucher in der Einlasssituation. 

Oben: Neben der Akkreditierung fand auch die #BOE18 Garderobe ihren Platz in der Delta Vista.  

Oben: Der Eingangsbereich einer Messe ist auch zugleich ein beliebter Treffpunkt, um den Messebesuch gemeinsam zu starten. Eine gemütliche Wartezone ist da sehr empfehlenswert!

Oben: Die Delta Vista wird noch bis mindestens September 2018 für die Westfalenhallen Dortmund an dieser Stelle im Einsatz sein.

Oben: Neben den Treppenaufgängen gibt es auch eine Rampe für den barrierefreien Zugang zur Messe. 

Oben: Die Besucher der #BOE18 mussten ein Mal raus und über den kleinen Platz, um in die Messehallen (hier links im Bild) zu gelangen. Ein bißchen frische Luft tut gerade bei einer Messeveranstaltung immer gut und ist auch ein beliebter Treffpunkt für den persönlichen Austausch! 

Sportliche Leistungen - Das Austria House in Pyeongchang

26/02/2018

2018-02_ldbnews-01_1

Sechs Wochen lang waren die Container mit den Bauteilen des ‚Austria House‘ auf hoher See unterwegs bis sie schließlich Anfang Dezember im südkoreanischen Pyeongchang eintrafen. Hier erwartete sie ein Team aus drei Losberger De Boer Richtmeistern, zehn österreichischen Monteuren und einem übersetzenden Organisationstalent. Unter härtesten Bedingungen, Südkorea erlebte den kältesten Winter seit 30 Jahren mit Temperaturen von -26 Grad, errichteten die Temporärbau-Profis von Losberger De Boer das Austria House zum vereinbarten Termin.

VIP Lounge, TV-Studio & Catering-Area

Das temporäre Village bestand aus einer VIP-Lounge, dem ORF TV-Studio sowie einem Küchen- und Cateringzelt. Pünktlich zum Start der Winterspiele am 09. Februar 2018 stand im Austria House alles an seinem Platz. Die VIP-Gäste der Olympic Austria GmbH (ÖOC) konnten die Wettkämpfe vor Ort LIVE mitverfolgen und sich bei kulinarischen Köstlichkeiten persönlich austauschen – mehr Live- Kommunikation geht nicht. Und die Österreicher zu Hause erhielten alle Informationen, Ergebnisse und Hintergrundberichte live aus dem ORF-Studio vor Ort.

Doppeltes Olympia-Feeling

Im Auftrag der Olympic Austria GmbH (ÖOC) konstruierte Losberger De Boer in Zusammenarbeit mit der österreichischen Agentur TR!O GmbH die mobile Eventlocation anlässlich der Winterspiele 2018. Die VIP-Lounge bestand aus der Zelthalle Palas mit 500 m² im Erdgeschoss und 475 m² im Obergeschoss. Alles wurde vollisoliert mit horizontalen Wand- und Glaselementen ausgebaut und mit einer umlaufenden Attika ausgestattet. Auch das doppelstöckige ORF-Studio war mit einer umlaufenden Attika, Vollisolierung und horizontale Wandelemente versehen.

Mobiles TV-Studio für den ORF

Das Team von TR!O sorgte für eine, perfekt auf die Bedürfnisse eines Fernsehsenders zugeschnittene Studioverglasung. Das TV-Studio fasste auf beiden Etagen 100 m² Fläche und war angebunden an die VIP-Lounge. Die Küche wie auch das Cateringzelt fanden ihren Platz in einer Losberger De Boer uniflex Zelt-Konstruktion mit 100 bzw. 150 m² Fläche und vertikalen Kassettenwänden. Beide Zelthallen waren auch auf direktem Wege mit dem Hauptgebäude verbunden, so dass die Gäste reibungslos versorgt werden konnten. Alle Konstruktionen wurden mit Kassettenfußböden ausgestattet und beinhalteten insgesamt drei Treppenanlagen.

Einmal über den Ozean und zurück

Mit einem Transportvolumen von elf 40ft-HC-Containern wurde das Austria House von Deutschland aus einmal quer über den Ozean nach in Südkorea transportiert. Die Verladung begann am 09. Oktober. Der letzte Container ging am 16. Oktober auf große Fahrt und die ersten Container trafen Ende November in Pyeongchang ein. Die Montage vor Ort startete am 01. Dezember und betrug gut drei Wochen. Der Gesamtkomplex wurde am 22. Dezember an den Kunden übergeben. Trotz eisiger Temperaturen verlief der Aufbau des gesamten Komplexes reibungslos. Das Montageteam war sogar zwei Tage vor der geplanten Übergabe fertig. Der Abbau des Villages wird am 20. März beginnen und spätestens am 10 April erinnert in Pyeongchang nichts mehr daran, dass an diesem Ort das Austria House gestanden hat. Der letzte Container wird im Juni in Fürfeld zurückerwartet.

Der Aufbau in Bild & Ton

Dieser Kurz-Clip des Olympic Team Austria zeigt, wie das Austria House 2018 Schritt für Schritt zur beeindruckenden Eventlocation bei den Winterspielen in Pyeongchang wurde. (Alle Rechte & Copyright am Video liegen beim Olympic Team Austria.) 

Und so sah das Austria House in den Abendstunden aus - Ein warmer, gemütlicher Platz inmitten des Wintersport-Highlights! 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Signup for our bimonthly newsletter.

Follow Losberger De Boer on

twitter facebook youtube linkedin
close mailchimp window