Sportliche Leistung beim DATEV Challenge Roth

20/11/2018 | Share

2018-10_ldbnews_ChallengeRoth_00.jpeg

75 Nationen, 650 Staffeln und 3.400 Einzelstarter: das war der DATEV Challenge Roth 2018. Rund 260.000 Besucher kamen am 1. Juli zur weltgrößten Triathlon-Veranstaltung auf der Langdistanz, die im fränkischen Roth ausgetragen wurde. Das Triathlon-Festival, das 1984 erstmals ausgetragen wurde, ist in seinem 35. Jahr längst legendär.

Spitzensport trifft auf Familienfest
In diesem Jahr startete der Wettkampf mit 3,8 Kilometern Schwimmen im Main-Donau-Kanal, gefolgt von einem Radrennen über 180 Kilometer und einem Marathon über 42 Kilometer Die Laufstrecke wurde dafür eigens noch einmal verändert. Aber der DATEV Challenge Roth steht nicht nur für sportliche Spitzenleistungen, er ist auch ein riesiges Familienfest mit einem umfangreichen Rahmenprogramm, das mit einer großen Abschluss-Party endete.

Doppelte Premiere für Losberger De Boer
Losberger De Boer stattete den DATEV Challenge Roth in diesem Jahr erstmals mit temporären Raumlösungen aus. Das 25 x 35 m große VIP Zelt wurde mit der maxiflex Arcum realisiert. Die Glaselemente sorgten dabei für eine lichtdurchflutete Location. Darüber hinaus entstanden ein Festzelt mit einer Eventfläche von 2.100 m², das ebenfalls mit der maxiflex ARCUM Konstruktion gebaut wurde, sowie diverse Merchandising Zelte. Eine weitere Premiere beim DATEV Challenge Roth feierte Jens Brömmel: „Ich wollte bei meiner ersten Teilnahme eine Gesamtzeit von weniger als 12 Stunden hinlegen und lief tatsächlich mit 10:34:29 im Ziel ein. Dabei verbesserte ich meine Marathonzeit um zwei Minuten auf 3:40:18“, berichtete unser Projektleiter aus Recklinghausen. Für 2019 setzen die Veranstalter des DATEV Challenge Roth auch auf die Leistungsfähigkeit von Losberger De Boer.

Oben: Der Challenge Roth 2018 - die mobilen Hallen wurden u.a. als Krankenhaus mit 48 Betten und eigener Apotheke genutzt. 

Oben: 75 Nationen, 650 Staffeln und 3.400 Einzelstarter: das war der DATEV Challenge Roth 2018. 

Oben: Die Zuschauer waren begeistert. Wir waren es auch, schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Jahr. 

Oben: Losberger De Boer Projektmanager Jens Brömmel war dieses Jahr erstmalig beim DATEV Challenge Roth am Start. 

Oben: Die zahlreichen Teilnehmer gingen alle im Main-Donau-Kanal baden - aber freiwillig!

Oben: Der Challenge Roth aus der Vogelperspektive: danke, dass wir dabei sein durften. Wir freuen uns auf das nächste Jahr. 

mehr News

Eine vollständige Übersicht

News Feed