Die Vierschanzentournee und der Biathlon Weltcup

28/02/2018 | Share

2018-02_ldbnews-03_Wintersport-01

Sie ist eine der bedeutendsten Skisprung-Schanzen der Welt: die große Schattenbergschanze in der WM-Skisprung Arena in Oberstdorf. Jährlich lockt sie bis zu 38.000 Skisport-Freunde zum Auftaktspringen der Vierschanzentournee an. So auch beim Jahreswechsel 2017/18. Die Vierschanzentournee startete am 29. Dezember und endete am 6. Januar.

Losberger De Boer lieferte die Zeltkonstruktion maxiflex Arcum mit den Abmessungen 20 x 55 m sowie diverse Zelt- und Hallensysteme seinem umfassenden Programm an temporären Raumlösungen und errichtete damit unter anderem Gastronomie- und VIP Hospitality-Bereiche anlässlich des Wintersport-Events. Außerdem zeichnete Losberger De Boer für Beleuchtung, Teppich und Nesseln verantwortlich.

Der BMW IBU Weltcup Biathlon in Oberhof

Der BMW IBU Weltcup Biathlon ist eine Institution im Wintersport. Seit vielen Jahren betreut Losberger De Boer den Sport-Event mit mobilen Eventlocations, die u.a. für die VIP-Hospitality genutzt werden. Auch 2018 waren die Temporärbau-Spezialisten mit diversen Anova-Zelthallen-Konstruktionen in Oberhof am Start: So wurden mit dem Anova über 2.650 m² temporäre Eventflächen errichtet. Für die 100 m² große Küche nutzte Losberger De Boer eine Delta-Vista Halle.

Erschwerte Auf- und Abbaubedingungen

Der Grenzadler liegt sehr hoch. So kommt es, dass dort nahezu immer Schnee und Eis vorhanden sind – so auch in diesem Jahr. Die Aufbauteams von Losberger De Boer haben jedoch dem Wetter getrotzt und die mobilen Eventhallen ‚just in time‘ an den Veranstalter in Oberhof übergeben. Neben den Zelthallen selbst lieferte man Nesseldekorationen, Teppichböden sowie Beleuchtung.

Der BMW IBU Weltcup Biathlon in Ruhpolding

Vom 10. bis zum 14. Januar 2018 fand nach dem Oberhofer Auftaktspringen der zweite BMW IBU Weltcup Biathlon in Ruhpolding statt. Losberger De Boer errichtete die VIP-Bereiche für Gäste und Sponsoren des DSV und der IBU. Die VIP-Bereiche öffneten jeweils zwei Stunden vor dem jeweiligen Rennen und waren auch nach Ende des Wettkampfs im gleichen Zeitfenster geöffnet, so dass sich die Gäste intensiv über die Rennen austauschen konnten, natürlich mit entsprechenden kulinarischen Raffinessen verwöhnt.

Diverse Raumlösungen auf Zeit

Für den BMW IBU Weltcup Biathlon in Ruhpolding konstruierte Losberger De Boer unter anderem ein Emporium mit rund 2.000 m² Eventfläche. Darüber hinaus wurde der Check-Inn für das Sportspektakel in vier Pagoden mit 100 m² Nutzfläche untergebracht und auch der Cateringbereich hatte ebenfalls knapp 

100 m² Nutzflächen. Den kalten Wintertemperaturen begegnete man mit einem isolierten Dach, mit isolierten Wände und einem abgetrennten, isolierten Küchen- und Cateringbereich. Die Raumhöhe von vier Metern sorgte dabei für besonders großzügige Atmosphäre.

Komfortable Ausstattung einer mobilen Eventlocation

Um den Aufenthalt für die Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten, implementierte Losberger De Boer sowohl im Ober- als auch im Untergeschoss Sanitäreinheiten. Neben den üblichen Heizelementen wurde eine Fußbodenheizung in die mobile Eventlocation integriert. Außerdem kümmerten sich die Temporärbau-Spezialisten um Nesseldekorationen und Teppichböden.

Reibungsloser Auf- und Abbau trotz erschwerter Bedingungen

Der Aufbau von Zelthallen ist bei einer Schneehöhe von über 1,50 m kein Spaziergang. Dennoch schafften es die Aufbauteams die Eventlocation termingerecht an die Veranstalter zu übergeben. Das Doppelstock-Giebelzelt mit seinen isolierten Vollglastüren ist in der Art einmalig auf dem Markt. Die besondere Atmosphäre genossen unter anderem auch VIP-Gäste wie Claudia Roth, Magdalena Neuner, Fritz Fischer und diverse Vorstände der BMW AG. Auch der verantwortliche Bautechniker der Gemeinde Ruhpolding zeigt sich zufrieden: „Wir haben hier perfekte Raumlösungen geschaffen und mit Losberger De Boer einen äußerst zuverlässigen Partner.“

 

Oben: Das Losberger De Boer Emporium ist eine gern gesehene Raumlösung bei Sport-Events, denn es bietet die perfekte Aussichtsplattform bei Großevents.

Oben: Dinner in einer winterlichen Kulisse wie sie fast nicht schöner sein könnte! 

Oben: So schmeckt es doch gleich doppelt gut: Mit bester Sicht auf das sportliche Winter-Highlight und mit der Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch beim Essen.

  

Oben: Beste Sicht für die Gäste und sich trotzdem im Warmen bei eisigen Temperaturen aufhalten, das ermöglicht eine temporäre Raumlösung wie dieser Doppelstockbau. 

mehr News

Eine vollständige Übersicht

News Feed