News

Die DLG Feldtage in Bernburg-Strenzfeld

14/05/2018

2018-05_ldbnews_03_DLG-Feldtage_08

Die Feldtage der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) sind für ihre eindrucksvolle Leistungsschau des modernen Acker- und Pflanzenbaus bekannt. Im zweijährigen Modus werden hier individuelle landwirtschaftliche Lösungen aus der Pflanzenzucht-, Dünger- und Pflanzenschutzmittelindustrie präsentiert. Unterstützt wird der Veranstalter DLG dabei durch wechselnde Partner. Im Jahr 2016 waren unter anderem das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die BayWa AG die Partner des Veranstalters. Die DLG-Feldtage finden vom 12. bis zum 14. Juni 2018 in Bernburg-Strenzfeld statt.

Kleiner Schulterblick

Bei der letzten Leistungsschau kamen trotz mäßiger Wetterbedingungen mehr als 22.000 Besucher auf das große Freigelände. Landwirte und Agrarfachleute kamen in Gummistiefeln und wetterfester Kleidung, um sich an den Messeständen zu informieren. 2016 präsentierten 358 Aussteller aus 18 Ländern den Messebesuchern ihre Produkte und Lösungen im praktischen Einsatz. Dabei unterstützte Losberger De Boer zahlreiche Aussteller bei der Inszenierung ihrer Leistungen durch die passenden Messeflächen. Die hochwertigen Outdoor- und Eventzelte dienten den Ausstellern als mobile Informationsstände in firmengeprägter Optik. Wobei hier nicht mehr von Zelten gesprochen werden konnte: Mit Fußboden, festen Wandelementen aus Glas oder Kunststoff oder großzügigen Gestaltungsflächen an den Außenfassaden wurden Raumkonzepte für den Messeauftritt geschaffen. 

Einjährige Planungs- und Vorbereitungsphase

Mehr als ein Jahr lang liefen die Vorbereitungen für die Messe-Parzellen rund um die aufwändig gestalteten Stände mit bis zu 1.000 m² Messe-Standfläche. Und auch für 2018 hat das Projektteam von Losberger De Boer in enger Abstimmung mit seinen Kunden hochwertige Standflächen für die DLG-Feldtage konzipiert. Unter anderem sind die Teams des Zeltbau-Spezialisten für Belchim Corp Protection, Severich & Partner im Auftrag von Bayer und Walbert-Schmitz im Auftrag von Nufarm auf den DLG Feldtagen im Einsatz. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, dann steht einer erfolgreichen Leistungsschau im Juni 2018 nichts mehr im Wege.

Oben: Bei den DLG-Feldtagen kamen und kommen die unterschiedlichsten Konstruktionen als Messestand zum Einsatz. Diese Vielfalt macht sich sehr gut auf dem Freigelände. 

                                             

                          Oben: Mehr als ein Messestand: Hier werden die Besucher in traumhafter Atmosphäre willkommen geheißen. 

Oben: Die Farbe Grün ist natürlich bei den DLG Feldtagen überall - Soweit das Auge reicht wird deutlich, wie viele herrliche Grüntöne es gibt.

Oben: Durch die Verglasung haben die Besucher auch von Innen freien Blick auf das satte Pflanzengrün und die natürliche Atmosphäre des Freigeländes. 

Oben: Vom 12. bis 14. Juni 2018 tagt das Internationale DLG-Pflanzenbauzentrum in Bernburg-Strenzfeld bei den DLG-Feldtagen.  

Longines Markenwelt in Australien

11/05/2018

2018-05_ldbnews_03_Commonwealth_01

Vom 4. bis zum 15. April 2018 fanden in der australischen Stadt Gold Coast, an der Ostküste in Queensland gelegen, die 21. Commonwealth Games statt. Nach 1938 in Sydney, 1962 in Perth, 1982 in Brisbane und 2006 in Melbourne waren dies die fünften Commonwealth Games ‚down under‘.  

Longines Markenwelt am Strand von Gold Coast  

Als offizieller Partner der Commonwealth Games plante die Schweizer Uhrenmanufaktur Longines einen Activation Point direkt am Strand. La Cellula, führender Spezialist für Retail Architektur, zeichnete für das Design und die Ausstattung des Longines Pavillons verantwortlich. Ganz bewusst beauftragte man Losberger De Boer mit der Errichtung einer mobilen Location, denn es galt höchste Designansprüche präzise umzusetzen.

Anspruchsvolle Architektur mit hohen Designansprüchen 

Zum Einsatz kam die multifunktionale Veranstaltungshalle ‚Kubo‘. Diese Hallenkonstruktion aus dem Hause Losberger De Boer erzeugt den für einen Pavillon typischen Look und setzte sich somit ganz klar von anderen Raumlösungen am Strand ab. Dabei sorgte die umlaufende Verglasung für eine lichtdurchflutete Markenwelt im Inneren des Pavillons und einen atemberaubenden Panoramablick auf den Strand und das Meer. Im gekonnten Zusammenspiel konzipierten La Cellula und Losberger De Boer eine mobile Merchandisingfläche mit höchsten Ansprüchen an Architektur und Design. Das Ergebnis: äußerst zufriedene Gesichter im Hause Longines.  

Oben: Die umlaufende Verglasung ließ viel Licht und vor allem auch viel Strandflair ins Innere der Longines Markenwelt.

Oben: Ein kleines Strandparadies für den temporären Gebrauch, das keine Wünsche offen lässt.

Oben: Die architektonische Kraft des Kubo überzeugte nicht nur den Kunden, sie kam auch bei den Besuchern bestens an. 

VIP-Zelte mit Ausblick für Maimarkt Reitsport Turnier

10/05/2018

2018-05_ldbnews_02_Maimarkt-Mannheimer-Reitturnier_01

Seit 1964 findet jährlich das große Maimarkt Reitsport Turnier in Mannheim statt. Die so genannte ‚Mannheimer Pferdewoche‘ verbindet die Reitsport-Disziplinen Springen, Dressur und Para-Dressur auf international höchstem Niveau und bietet abwechslungsreiche und spannende Wettkämpfe. Jährlich finden sich hier hochkarätige Reitsport-Fans und Gäste aus Wirtschaft und Politik ein, u.a. waren schon Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl, Sportlegende Wladimir Klitschko, Deutsche Bahn Chef Rüdiger Grube und Jürgen Fitschen von der Deutschen Bank zu Gast beim Maimarkt Reitsport Turnier. Täglich beherbergen die Veranstalter bis zu 800 Gäste in den mobilen Raumlösungen von Losberger De Boer.   

Doppelstockzelte und Pagoden rahmen das Sport-Event ein 

Losberger De Boer wurde mit der Errichtung von exklusiven Zeltlandschaften für das große Maimarkt Reitsport Turnier beauftragt. Mit den Zelten und mobilen Hallen für das Sport-Event wurden unter anderem ein attraktiver VIP-Bereich und diverse Ausstellungsräume geschaffen. Dabei ermöglichte der Balkon den Reitsport-Fans einen erstklassigen Blick auf das Sport-Ereignis. Mit den attraktiven Raumlösungen für das Event rahmte Losberger De Boer den Turnierplatz ein und sorgte so für ein besonders ansprechendes Bild. Dazu nutzte der Zeltspezialist die Doppelstockkonstruktion maxiflex Emporium sowie Pagodenzelte.

Veranstalter zeigen sich äußerst zufrieden  

Die Veranstalter waren mit der hervorragenden Qualität und der beeindruckenden Optik der Zeltlandschaften äußerst zufrieden. Ein verantwortlicher Projektmanager: „Das Zelt von Losberger De Boer ist eine echte Bereicherung unserer Veranstaltung, ein richtiger Hingucker.“ Darüber hinaus überzeugte das Projektteam von Losberger De Boer mit sehr gutem Service. Man unterstützte den Veranstalter in der Abstimmung mit den Behörden und ging flexibel mit individuellen Sonderwünschen um. Dabei zeichnete Losberger De Boer für die Zeltlandschaften, mobile Sanitäreinrichtungen, Heiz- und Klimatechnik, Teppichböden und Deckenabhängungen sowie für die Notbeleuchtung in den Event-Zelten verantwortlich. Das gesamte Projekt wurde termingerecht an den Kunden übergeben.  
 

Oben: Für das leibliche Wohl aller Gäste war natürlich auch gesorgt. Gemeinsam essen und sich über den Reitsport austauschen, das verbindet Gäste, Veranstalter und Sportler. 

Oben: Vom 28. April bis zum 8. Mai 2018 drehte sich hier in Mannheim alles um den Reitsport und das Pferd. 

Oben: 2018 fand das Maimarkt Reitsport Turnier bereits zum 55. Mal statt. Eine echte Legende! 

Mobile Tagungslocation am Strand

09/05/2018

2018-05_ldbnews_01_MIPIM-Cannes_01

Die MIPIM ist eine Fachmesse für den Immobilienmarkt, die vom 13. bis zum 16. März 2018 in Cannes stattfand. 1990 gegründet, gilt sie heute als weltweit führender Marktplatz der Immobilienbranche. Rund 3.100 Aussteller aus über 100 Ländern trafen auf 26.000 Messebesucher, von denen rund 3.800 CEOs waren. Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen: Die MIPIM präsentierte 360 Keynotes und Speaker sowie 100 Konferenzen. Um ein so vielfältiges Programm erfolgreich umsetzen zu können, wird ein ebenso vielfältiges Raumkonzept benötigt. Nur logisch also, dass die vor Ort vorhandene Infrastruktur mit mobilen Raumlösungen ergänzt wurde.  

Tagungslocation mit Panorama-Ausblick am Strand von Cannes  

Für die Umsetzung von diversen Tagungen errichtete Losberger De Boer direkt am Strand eine mobile Tagungs- und Kongress-Location. Die mobilen Räumlichkeiten wurden zudem als Informationszentrum genutzt. Aus dem Produktportfolio des Vermieters von mobilen Raumlösungen kam eine Kubo-Hallenkonstruktion mit einer Spannweite von 15,5 m, einer Seitenhöhe von 4 m und einer Gesamtlänge von 20 m zum Einsatz, die mit hochwertigen Schiebetüren ausgestattet wurde. Die Konstruktion des Kubo sorgte für ein sehr ansprechendes Design. Die komplette Verglasung der Tagungs- und Kongresslocation ermöglichte den Veranstaltungsteilnehmern einen einzigartigen Panorama-Ausblick auf den Strand in Cannes.  

Auf- und Abbau stellte eine Herausforderung dar 

Da die mobile Eventlocation direkt am Strand errichtet wurde, konnte die Materialanlieferung nur unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Zudem war der Einsatz von Hebezeugen nicht möglich. Man sperrte also eine Hauptstraße komplett ab und die Materialien für die Tagungs- und Kongresslocation wurde mittels eines Schwerlastenkrans auf dem Strandabschnitt abgesetzt, wo dann die Montageteams von Losberger De Boer die Eventlocation für die MIPIM errichteten. Nach erfolgter Montage wurde die mobile Veranstaltungshalle zur viertägigen Nutzung an den Kunden übergeben.  

Oben: Die MIPIM ist der weltweit führende Marktplatz der Immobilienbranche. Die mobile Tagungslocation kam am Strand in Cannes erfolgreich zum Einsatz. 

Doppelte Premiere bei Challenge Roth

28/03/2018

2018-03_ldbnews_02_01.jpeg

Am 01. Juli 2018 feiert der DATEV Challenge Roth sein 35-jähriges Jubiläum und setzt damit ein Zeichen in der Geschichte der internationalen Triathlon-Top-Veranstaltungen. Der Challenge Roth gilt global als legendärer Triathlon-Wettkampf auf der Langdistanz. Triathleten aus der ganzen Welt starten hier im Kampf um eine neue Weltbestzeit.

Losberger De Boer feiert 2018 Premiere beim DATEV Challenge Roth und das gleich im doppelten Sinne: Zum ersten Mal liefern die Temporärbau-Profis diverse Hospitality-Flächen für den Sport-Event. Und parallel startet erstmalig der Losberger De Boer Projektmanager Jens Brömmel auf der Triathlon-Langdistanz beim Challenge Roth.

Messe-, VIP- und Merchandising-Zelt aus einer Hand
Der DATEV Challenge Roth ist eine feste Institution in der internationalen Triathlon-Community und zieht alljährlich die besten Athleten aus der ganzen Welt in das so genannte Triathlon-Mekka. Im Jahr 2016 stellte der deutsche Triathlet und Olympiasieger Jan Frodeno die Weltbestzeit auf der Langdistanz von unglaublichen 7:35:39 Stunden beim Challenge Roth auf. Eine Leistung im Triathlon, die in diesem Jahr wieder von vielen Triathleten übertroffen werden will. Dafür werden 2018 rund 3.400 Einzelstarter ihr Bestes geben. Ebenfalls mit dabei werden 650 Staffeln aus 75 Nationen sein. Ein internationales Top-Starterfeld hat sich angekündigt. Angefeuert werden die Athleten von rund 260.000 erwarteten Zuschauern, die sich auch an einem umfangreichen Rahmenprogramm erfreuen können. Hier sind auch erstmals drei Losberger De Boer Arcum Eventzelte mit von der Partie. Sie werden als Messebereich, als VIP Hospitality Zelt sowie als Merchandising-Zelt zum Einsatz kommen. Ergänzt werden die mobilen Locations von einem 16,3 x 45 m großen "Beutelzelt". Das Design, die Passgenauigkeit und die Optik der silberfarbenen Dachplanen haben den Veranstalter überzeugt: Alles passt perfekt zum Stil dieses globalen Sport-Ereignissen und wertet die mobile Event-Infrastruktur gekonnt auf.

Die Triathlon-Langdistanz hat es in sich
Was zeichnet eine Triathlon-Langdistanz nun aus? Vorab: Fest steht, es ist einer der härtesten Sport-Wettkämpfe der Welt. Der Wettkampf im fränkischen Roth startet am 01. Juli 2018 um 6.30 Uhr mit 3,8 Kilometern Schwimmen im Main-Donau-Kanal. In der zweiten Disziplin geht es für die Athleten in ein Radrennen über 180 Kilometer und schließlich endet der Triathlon mit einem Marathon über 42 Kilometer. Auch der Sieger der DATEV Challenge Roth 2018 wird diese Langdistanz wohl wieder unter der magischen Acht-Stunden-Marke schaffen. Ob es eine neue Weltbestzeit geben wird? Der Losberger De Boer Projektmanager Jens Brömmel geht in Roth jedenfalls zum ersten Mal auf der Triathlon-Langdistanz an den Start und befindet sich natürlich schon mitten im Training für dieses sportliche Highlight. Wie er sich beim Challenge Roth schlagen wird und mit welcher Zeit er letztendlich die Ziellinie erreichen wird? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Kleiner Vorgeschmack auf den DATEV Challenge Roth
Dieses 
Challenge Roth „My Race - My Legend 2017“ Video zeigt sehr schön, was diesen besonderen, Triathlon auszeichnet. Wer sich weiter informieren- und als Zuschauer dabei sein möchte, der erfährt hier alles Wissenswerte rund um den Challenge Roth 2018.

 

Oben: My Race - My Challenge: die Challenge Roth begeistert weltweit. 

Oben: 180 km auf dem Rad - die Triathleten werden vom Publikum angefeuert. 

Oben: Losberger De Boer Projektmanager Jens Brömmel tritt dieses Jahr erstmals bei der Challenge Roth an. 

 

Oben: Rückblick auf die Challenge Roth 2017:  Tauchen Sie für 15 Minuten ein in die faszinierende Welt dieses Triathlons. 

 

1 2 3 4

Unseren Newsletter abonnieren

Social Losberger De Boer - Folgen Sie uns

twitter facebook youtube linkedin
close mailchimp window