News

Winter Wonderland, Rückblick und #BOE18

21/12/2017

2017-12_deboernews_WinterWonderland_BOE18

Zum Ende des Jahres blicken wir zurück auf viele spannende Projekte in 2017, ebenso blicken wir voraus z.B. auf die Best of Events 2018 direkt im Januar und wir haben zwei Specials für Sie zusammengestellt: Auf unserem Blog finden Sie Tipps zu den Planungen einer Freilandausstellung sowie ein Foto-Special zum Thema „Winter Wonderland made by Losberger De Boer“. Viel Freude damit, frohe Weihnachten und alles Gute für Sie im Jahr 2018!

Unsere Top 3 Planungstipps für Freilandausstellungen

Nach dem Event ist vor dem Event und nach der Freiluftmessezeit ist vor der Freiluftmessezeit. Daher haben wir aus unserer Expertise unsere Top 3 Planungstipps für Freilandausstellungen für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren für Ihren Messeauftritt in 2018! 

Winter Wonderland

Mit unserem Winter Wonderland Foto-Special möchten wir Sie auf eine kleine Reise durch den Losberger De Boer Winter mitnehmen. PS: Viele weihnachtliche Outdoor-Eislaufbahnen haben noch bis zum 07. Januar 2018 geöffnet - Wir wünschen ein schönes Schlittschuh-Vergnügen auf Eis! 

Rückblick 2017

Hier in unseren News finden Sie die Großzahl unserer Projekte en detail, die wir in 2017 umgesetzt haben. Natürlich möchte an dieser Stelle noch der Zusammenschluss mit Losberger 2017 besonders erwähnt sein. Ebenso möchten wir Ihnen unsere neuen Cases aus diesem Jahr nicht vorenthalten wie zum Beispiel: Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf; Temporäre Messehalle Messe Düsseldorf; Porsche European Open; Mobile World Congress; Temporäre Hallen für WILO SE Dortmund und die Interimsmensa in Bonn.

#BOE18- Save the date: 10. + 11. Januar 2018

Das Eventjahr beginnt für uns immer bei der Best of Events International (BOE) in den Westfalenhallen Dortmund. Neben vielen #BOE18 Highlights gibt es eine, aus unserer Sicht, ganz besondere Premiere: Nach dem Zusammenschluss von Losberger und De Boer werden wir bei der #BOE18 natürlich gemeinsam als Losberger De Boer auftreten und das eben zum allerersten Mal! Was Sie da erwarten dürfen? Lassen Sie sich überraschen! Feststeht: Wir haben allen Grund zum Feiern! Und das würden wir gerne auch mit Ihnen am 10. und 11. Januar 2018 bei der BOE tun! Sie finden uns in Halle 4 am Stand A.40 - Wir sehen uns in Dortmund und bis dahin starten Sie gut und gesund in das neue Jahr!

Temporäre Messeflächen in Düsseldorf

15/12/2017

2017-12_deboernews_MesseDUS_Medica2017_01

Seit Juni 2017 ist die Messe Düsseldorf mit einem großen Modernisierungsprojekt beschäftigt und zwar mit dem Bau der Neuen Messe Süd. Im Zuge dessen sind die alten Hallen 1 und 2 abgerissen worden. An ihrer Stelle entsteht gerade der Neubau des südlichen Eingangsbereichs und die anschließende Messehalle 1. Die Bauarbeiten enden im Sommer 2019. Dann können sich die Besucher auf einen 7.800 m² großen Messeingang in Rheinlage mit Blick auf die Düsseldorfer Skyline, einen verglasten Konferenzraum, eine neue Messehalle 1 und vieles mehr freuen. Die 12.000 m² große neue Halle 1 wird die heutigen Hallen 1 und 2 ersetzen und schließt auf ganzer Breite an den Eingangsbereich an. Sowohl das 2.000 m² große Foyer wie auch die neue Messehalle 1 werden mit einer Höhe von 20 Metern beeindrucken. Das macht es möglich, dass sich über dem Foyer ein verglaster Konferenzraum befindet und im Obergeschoss der neuen Halle 1 werden sechs Konferenzräume mit insgesamt 200 m² Eventflächen zur Verfügung stehen. Während der Bauzeit arbeitet die Messe Düsseldorf mit 17 Hallen, der temporären Leichtbauhalle 18 sowie mit zusätzlichen Hallen nach Bedarf. Die Halle 18 ist eine De Boer Delta Zelthalle und zur Medica Messe im November kam eine zweite Delta zum Einsatz. Die Modernisierung soll die Messe als Wirtschaftsfaktor für Düsseldorf und ihre internationale Positionierung stärken. Alle Details zum Neubau finden Sie hier

Delta Zelthalle besonders beliebt als Messefläche

Alternativ zu den abgerissenen Hallen 1 und 2 ist die Halle 18 zwar temporär, aber dennoch während der Bauzeit fester Raumbestandteil der Messe Düsseldorf. Sie bietet den Messeveranstaltern Platz auf 4.000 m² unter dem typischen Delta-Spitzdach und beinhaltet alles, was eine moderne Messehalle braucht: elektrische Rolltore, Rampen an den Treppenanlagen zum barrierefreien Zugang, Klimaanlagen, Heizungen und Entrauchungsklappen. 

Zusätzliche Halle für Medica Messe

Die Medica ist die weltgrößte Medizinmesse sowie die international führende Fachmesse für den Zulieferermarkt der Medizintechnik-Industrie. Sie fand vom 13. bis 16. November 2017 in der Messe Düsseldorf statt. Mit dabei waren 5.100 Aussteller und insgesamt 123.500 Fachbesucher. Bei dieser Größenordnung kam nicht nur die Halle 18, sondern eine weitere temporäre Leichtbauhalle zum Einsatz, die Halle 3a. Auch die Halle 3a mit 20 x 80 m und 50 x 45 m stammte aus der Delta Produktlinie und wurde samt elektrischen Rolltoren, Rampen an den Treppenanlagen, Heizungen und Beleuchtung geliefert. Ebenso hatte die Halle spezielle Entrauchungsklappen, die ebenfalls elektronisch geöffnet werden konnten. Nach der Medica wurde die Halle 3a wieder abgebaut. Die Halle 18 hingegen ist mindestens bis Dezember 2018 weiterhin im Einsatz. Wie es aktuell auf der Baustelle der Neuen Messe Süd aussieht, das erfahren Sie hier in der Bauchronik. Und wie die beiden temporären Messehallen bei der Medica genau genutzt wurden, das sehen Sie in dieser kürzeren Bilderstrecke unten stehend sowie en detail mit über 30 Aufnahmen auf unserer Messe Düsseldorf Pinterest Pinnwand.  

Oben: Die Messehalle 3a kam nur zur Medica zum Einsatz. 

Oben: Auch die temporäre Halle 3a war ideal in das Messegesamtkonzept eingebunden und lag direkt bei Halle 6. So konnten die Messebesucher problemlos zwischen festen Hallen und der temporären wechseln.

Oben: Jede Halle hatte bei der Medica Messe in eigenen Themenschwerpunkt. 

Oben: Auch die Delta Halle 3a verfügte über Rampen an den Treppenanlagen, um den barrierefreien Zugang zur Messe zu ermöglichen. 

Oben: Die Delta bietet unter ihrem typischen Spitzdach immer eine besondere (Licht-) Atmosphäre. 

Oben: Die temporären werden genau wie die festen Hallen untereinander so verknüpft, dass die Besucher immer gut von A nach B bzw. wie hier von Halle 3a direkt zu Halle 6 finden. 

Oben: Teils verkleidet, teils verglast lässt die Delta genügend Tageslicht in die Messehalle. 

Oben: So sah die Halle 18 bei der Medica Messe aus. 

Oben: Natürlich wurde alles im Medica Design gebrandet, auch die Rolltore. 

Oben: Die Medica 2017 war ein voller Erfolg, die Messehalle 3a ist wieder abgebaut. Die temporäre Messehalle 18 hingegen steht noch eine Weile! 

 

„Karrieretag Familienunternehmen“ bei Schüco

13/12/2017

2017-12_deboernews_Schueco_01

2006 wurde die Initiative „Karrieretag Familienunternehmen“ vom Entrepreneurs Club und der Stiftung Familienunternehmen ins Leben gerufen. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums. Ziel der Karrieretag-Tagesveranstaltung ist, Familienunternehmen und die Top-Kandidaten der Bewerber zusammen zu bringen. Der Karrieretag tourt dabei durch Deutschland und macht zwei Mal im Jahr bei unterschiedlichen Club-Mitgliedern vor Ort Halt. Dieses Familienunternehmen ist dann der Ausrichter der Veranstaltung und Absolventen, Fach- und Führungskräfte aller Fachrichtungen haben die Chance, sich bei den 50 Familienunternehmen persönlich vorzustellen. Der 20. „Karrieretag Familienunternehmen“ fand am 10. November 2017 bei der Schüco International KG in Bielefeld statt. Mit von der Partie in Bielefeld war auch ein Sonderbau von Losberger De Boer, ein Doppelstock Premier mit einem Anova Obergeschoss.

Digitalisierung auch Schwerpunktthema beim 20. „Karrieretag Familienunternehmen“

Der 20. „Karrieretag Familienunternehmen“ bei der Firma Schüco in Bielefeld stand im Zeichen der Digitalisierung der Arbeitswelt. Daher hielten die 50 Familienunternehmen unter den 650 ausgewählten Top-Kandidaten Ausschau nach Ingenieuren, Konstrukteuren und vor allem nach IT-Fachkräften. „Familienunternehmen sind als Grown Ups die ideale Ergänzung zu den Start-Ups“, sagt Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen. „Sie haben mehr als das Internet: Sie haben die Kunden, exzellente Marktkenntnisse und wissen die Digitalisierung zu nutzen. Sie sind die eine gute Adresse für IT-Experten, die etwas bewegen wollen.“ Dass neben den Start-Ups auch Familienunternehmen bei den Fach- und Führungskräften hoch im Kurs stehen, bestätigt die Zahl der Bewerber für den Karrieretag: 2.400 Bewerbungen gingen beim Entrepreneurs Club für den Karrieretag in Bielefeld ein.

„Wo ist denn hier ein Zelt?“

Dieses Zitat stammt von einem Gast des Karrieretags, der den De Boer Sonderbau gar nicht als Zelt oder als temporäre Eventfläche wahrnahm, ihn stattdessen als Bestandteil des Schüco Geländes eingeordnet hatte. Nicht nur die Gäste, auch der Kunde, die Firma Schüco International KG, waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis des Doppelstockbaus: „Die Konzeption des Sonderbaus auf dem Gelände ist grandios gelungen. Uns hat besonders beeindruckt, wie sich das Set-Up in die architektonische Form des Schüco Betriebsgeländes nahtlos eingefügt hat,“ so das Schüco Team, das die Veranstaltung betreut hat. Das Set-Up war ein Premier Doppelstockbau mit einer Anova-Halle im Obergeschoss. Die Besonderheit der Location bestand darin, dass der Bau mit einer Gesamtgröße von 15 x 25 m eine einspringende Innenecke nach 5 m auf 10 m Breite innehatte. Der Aufbau in dieser architektonischen Sonderform erfolgte zum ersten Mal und erforderte aufgrund der Sonderstatik eine TÜV Erstabnahme. Diese wurde erfolgreich bestanden. Die Doppelstock-Location wurde ausgestattet mit VIP WC, Teppich, Innenwänden für die Küchenbereiche, Dekorationsstoffen und hochmodernen Leuchten. Das gesamte Design wurde en detail mit dem Schüco Team passgenau auf die anderen Eventflächen abgestimmt.

Wann die nächsten Karrieretage wo stattfinden, weitere Informationen und die Studie „Familienunternehmen als Arbeitgeber“ der Technischen Universität München (TUM) finden Sie hier: www.karrieretag-familienunternehmen.de

Aktuelle News rund um das Thema „Karriere im Familienunternehmen“ gibt es auch auf Twitter unter dem Hashtag #KarriereFamUnt.  

Oben: Die architektonische Form des Sonderbaus harmonierte ideal mit dem Bestandsgebäude und dem gesamten Karrieretag Set-Up bei Schüco. 

Oben: Der Premier-Anova-Doppelstockbau kam beim Karrieretag als zusätzliche Netzwerkplattform zum Einsatz. Hier konnte der persönliche Dialog in aller Ruhe mit einem gemeinsamen Lunch oder einer gemeinsamen Kaffeepause verbunden werden. 

Oben: Hier sieht man sehr gut, dass nicht nur das Branding passte, sondern auch die gesamte Passform des Gebäudes, der Fenster, des Eingangsbereichs... Kein Wunder, dass die temporäre Eventhallte nicht als solche erkannt wurde. 

Oben: 650 ausgewählte Top-Kandidaten fanden sich beim 20. „Karrieretag Familienunternehmen“ bei der Firma Schüco in Bielefeld ein, um die 50 Familienunternehmen der Initiative live und persönlich kennenlernen zu können. Bildnachweis: c_Schüco International KG

Oben: Das Schüco Team als Ausrichter dieses Karrieretags im November 2017 blickt zufrieden auf die Gespräche und den gesamten Event zurück. Der nächste "Karrieretag Familienunternehmen" findet am 29. Juni 2018 bei der MANN+HUMMEL GmbH in Ludwigsburg statt. Bewerbungsschluss für Interessierte ist der 14. Mai 2018. #KarriereFamUnt / Bildnachweis: c_Schüco International KG

  

Folkwang seit Oktober 2017 auf Zollverein

11/12/2017

2017-12_deboernews_QuartierNord_Eröffnung_web(c)Veronika Kurnosova_02

Seit Ende Oktober 2017 ist die Folkwang Universität der Künste mit einem Campus auf dem Welterbe Zollverein vertreten. Dieser zweite Essener Campus der Hochschule, das Quartier Nord, beherbergt alle Studienprogramme des Fachbereichs Gestaltung. Am 26. Oktober wurde das Quartier Nord feierlich eingeweiht. Mit dabei waren prominente Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft, darunter NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen sowie der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen. Und mit dabei war auch eine 12 x 20 m große Alu Zelthalle, die inklusive Teppichboden und kompletter Elektro-, Licht- und Heiztechnik geliefert wurde, damit sich die Gäste der Eröffnungsfeier geschützt vor Wind und Wetter kulinarisch stärken konnten.

Der Campus Welterbe Zollverein

Das Quartier Nord am Campus Welterbe Zollverein befindet sich direkt in Sichtweite zum SANAA-Gebäude auf dem alten Materiallagerplatz der Zeche Zollverein. Auf diese Weise wird die Verbindung zum SANAA-Gebäude räumlich verstärkt, denn dieses wird auch weiterhin ergänzend für Ausstellungszwecke, Vorträge und Performances genutzt. In dem rund 19.000 m² großen Neubau des Folkwang Zollverein Campus sind die Büros der Fachschaft sowie alle Werkstätten, Ateliers, Labore und Seminarräume des Fachbereichs Gestaltung untergebracht. Dieser Fachbereich umfasst: Fotografie, Industrial Design, Kommunikationsdesign sowie Kunst- und Designwissenschaft. Der Neubau greift den Flair der Zeche auf und hat diesen in einer modern-sachlichen Hochschularchitektur umgesetzt. Das Quartier Nord beheimatet nun seit dem Wintersemester 2017/18 etwa 500 Studierende und 70 Lehrende sowie Mitarbeiter. Diese tragen somit ihren Teil zur Belebung des Standorts UNESCO-Welterbe Zollverein bei. Die Folkwang Universität der Künste hat das Quartier Nord für zunächst 20 Jahre von der Welterbe Entwicklungsgesellschaft angemietet. Alle Details und weitere Fotos dazu finden Sie hier  und hier

Oben: Feierlich wurde das Quartier Nord auf Zollverein am 26. Oktober durch folgende Personen eingeweiht, v.l.n.r.: Prof. Marion Digel (Dekanin Fachbereich Gestaltung), Prof. Dr. Andreas Jacob (Rektor der Folkwang Universität der Künste), Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin) und Thomas Kufen (Oberbürgermeister der Stadt Essen). Foto Copyright_c_Veronika Kurnosova. Fotos, wie der Folkwang Neubau aussieht, finden Sie hier

Oben: Hier sieht man die De Boer Alu Zelthalle, die bei der Eröffnungsfeier auf Zollverein für die Folkwang Universität zum Einsatz kam. Und das vor einer Kulisse, die vor Geschichte und industriellem Flair strotzt!  

Recklinghäuser Weihnachtsmarkt & Eisbahn öffnen die Tore

23/11/2017

2017-11_deboernews_EislaufbahnRecklinghausen_01

Am 23. November läuten in Recklinghausen die Weihnachtsglocken die offizielle Adventszeit 2017 ein: Der Recklinghäuser Weihnachtsmarkt wird eröffnet und zwar zum ersten Mal auf vier Plätzen! Und wie es sich für einen richtigen Weihnachtsmarkt gehört gibt es eben nicht nur kulinarische Köstlichkeiten und viele schöne Dinge zu kaufen, es gibt auch ein Riesenrad und eine Eislaufbahn! Die überdachte Eisbahn findet sich auf dem Rathausplatz und ist eine De Boer Alu Zelthalle mit einer Gesamtgröße von 25 x 30 m. Das De Boer Team wünscht viel Freude beim Schlittschuhlaufen!

Vier Plätze für den Weihnachtszauber & Öffnungszeiten

Der Recklinghäuser Weihnachtszauber findet vom 23.11.2017 bis zum 07.01.2018 statt. In diesem Jahr tagt er, wie gesagt, zum ersten Mal auf vier Plätzen:

  • Kirchplatz St. Peter: Historischer Weihnachtsmarkt - gemütlich und nostalgisch
  • Altstadtmarkt: Der Klassiker – Leckereien und Kunsthandwerk unter dem großen Lichterhimmel
  • Platz am Palais Vest: Für Klein & Groß – ein Weihnachtsmarkt mit viel Spiel, Spaß und Naschwerk
  • Rathausplatz: Weihnachts-Rummel mit überdachter Eisbahn, Riesenrad und doppelstöckiger Almhütte.

 

Die Öffnungszeiten variieren je Platz. Der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz, auf dem Platz am Palais Vest sowie der Altstadtmarkt haben vom 23.11. bis 23.12.2017 geöffnet. Der Weihnachts-Rummel auf dem Rathausplatz endet am 07.01.2018. Die täglichen Öffnungszeiten, Details und aktuelle Meldungen finden Sie auf der Facebook- Seite und auf der Webseite des Recklinghäuser Weihnachtsmarkts. Jetzt ist die Eislaufbahn noch leer... Wie das ab heute Abend aussehen wird, das erfahren Sie bald hier! Oder Sie schauen selber live vor Ort vorbei und drehen ein paar Runden auf dem Eis!

Oben: Am 23. November ab 15 Uhr startet hier das große Eislaufvergnügen auf der überdachten Eisbahn, einer De Boer Alu Zelthalle

Oben: Der so genannte Weihnachts-Rummel mit Eislaufbahn und Riesenrad schmückt den Vorplatz des Recklinghäuser Rathauses! Natürlich ab Start ohne Fahrzeuge. ;)  

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Unseren Newsletter abonnieren

Social Losberger De Boer - Folgen Sie uns

twitter facebook youtube linkedin
close mailchimp window