News

Jubiläum für den Brandenburger Sommerabend

10/07/2019

Brandenburger Sommerabend 2019

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser – diese Worte von Theodor Fontane waren das Motto des diesjährigen Brandenburger Sommerabends. Im Jahr 1999 aus der Taufe gehoben, soll die seither jährlich stattfindende Veranstaltung Industrie, Politik, Kultur und Wissenschaft zusammenbringen, Menschen verbinden und Austausch schaffen. Mit der 20. Ausgabe des Brandenburger Sommerabends feierten im Juni dieses Jahres 3.200 Gäste auf Einladung der Landesregierung Brandenburg und des WirtschaftsForum Brandenburg e.V. auf dem Kulturareal Schiffbauergasse in Potsdam.

Wie immer und doch irgendwie anders

Same procedure as every year? Nun, eigentlich war vieles wie immer: Gut gelaunte Gäste flanierten bei tollem Sommerwetter über das Areal am Hans Otto Theater mit vielen Ständen und Bühnen. Und die Landschaft mit dem angrenzenden Tiefen See rahmte die Kulisse des Brandenburger Sommerabends gekonnt ein. Dennoch lag in diesem Jahr ein ganz besonderes Flair in der Luft, denn die Landesregierung und das WirtschaftsForum Brandenburg luden zum 20. Mal zum Sommerabend ein. Das Jubiläum verlieh der Veranstaltung einen ganz besonderen Charme. Da Losberger De Boer mit seinem 100. Geburtstag in diesem Jahr auch ein rundes Jubiläum begeht, war es dem Hersteller modularer Raumlösungen eine große Freude, den Brandenburger Sommerabend mitgestalten zu dürfen. 

Erfolgreiches Jubiläum mit mobilen Raumlösungen

Zum Erfolg der Veranstaltung haben laut Staatssekretär Thomas Kralinski und Präsident des WirtschaftsForum Brandenburg e.V., Dr. Miloš Stefanović, rund 120 Partner beigetragen. Losberger De Boer war einer dieser Partner und errichtete für die Veranstaltung mobile Raumlösungen mit insgesamt 1.200 m² Nutzfläche. In der Arcum-Hallenkonstruktion, auf der sogenannten ‚Genussstraße‘, präsentierten sich einige Dienstleister und Unternehmen mit tollen Catering-Angeboten. Zahlreiche weitere Kleinzelte konnten von den Ausstellern zu Präsentationszwecken genutzt werden. Auch im Jubiläumsjahr haben viele Stammgäste, darunter Schauspielerin Chris Doerk, Mundharmonika-Star Michael Hirte, Olympia-Kanulegende Jürgen Eschert, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke sowie Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz bei bester Laune einen schönen Sommerabend verlebt.

 

Berlin Fashion Week 2019

05/07/2019

Fashion Week Berlin 2019

Zweimal im Jahr wird Berlin zur Modehauptstadt und damit zum internationalen Laufsteg für Fashion und Lifestyle. Auf der Berlin Fashion Week zeigen etablierte Modeschöpfer sowie angesagte Jung-Designer ihre Trends für die kommende Saison. Das Format MBFW, vormals Mercedes-Benz Fashion Week, ist fester Bestandteil der Fashion Week und fand in diesem Jahr vom 01. bis 03. Juli im Berliner ewerk statt.

Das neue Konzept: FOLLOW MBFW – ACCESS FASHION
Dem Motto „FOLLOW MBFW – ACCESS FASHION“ folgend ist der Zugang zur MBFW nicht auf Einkäufer, Opinion Leader und Modejournalisten beschränkt. Nach Einführung des neuen Formats hat auch die breite Öffentlichkeit unter anderem über ein Public Screening Zugang zur Veranstaltung. Hier werden alle Shows, eine Vielzahl von Hintergrundinfos und Backstage-Impressionen auf großen LED-Wänden übertragen. Für alle, die nicht vor Ort sein konnten, wurde das Public Screening in Form eines Live-Streams auf die Veranstaltungswebseite sowie auf die Online-Kanälen von Mercedes-Benz übertragen. Auf Instagram konnten Modeinteressierte die MBFW rund um die Uhr verfolgen und quasi hautnah dabei sein.

Mobile Raumlösungen für die Berlin Fashion Week
Seit vielen Jahren entwickelt Losberger De Boer passgenaue Eventlocations für die Berlin Fashion Week. So entstanden beispielsweise am Brandenburger Tor bereits mehrfach beeindruckende Doppelstock-Konstruktionen mit mehr als 3.000 m² Fläche. Die zweigeschossigen Eventhallen werden hierfür oftmals in unterschiedliche Einzellocations unterteilt, wie zum Beispiel in einen Showbereich mit Laufsteg, verschiedene Backstage-Bereiche, eine Lobby und einen VIP-Bereich.

Transparenter Walkway für den Red Carpet
Der berühmte rote Teppich darf natürlich auf keiner Fashion Week fehlen. Losberger De Boer errichtete für die MBFW 2019 ein 15 m langes maxiflex Arcum, sodass jeder der geladenen Gäste trockenen Fußes über den Red Carpet in die Eventlocation schreiten konnte. Außerdem kümmerte sich der Spezialist für mobile Raumlösungen in diesem Jahr auch um den Backstage-Bereich für die Models und das Cateringzelt – direkt am ewerk in Berlin.

Mobile Raumlösungen für den MercedesCup 2019

18/06/2019

MercedesCup 2019

Der MercedesCup ist ein ATP World Tour Masters 250 Turnier, das jährlich im Stuttgarter Tennisclub Weissenhof e.V. stattfindet. Kurz vor Ende des Tennisturniers zog Edwin Weindorfer Bilanz und hob dabei noch einmal die starke Besetzung hervor. Man habe mit sechs Top-20-Spielern ein qualitativ hervorragendes Feld präsentiert, sagte der Turnierdirektor. 

Titelsponsor zeigt sich zufrieden

Auch Bettina Haussmann, Head of Branded Entertainment bei Mercedes-Benz, zeigte sich mit den neun Turniertagen und dem Markenauftritt von Mercedes-Benz sichtlich zufrieden: „Ich kann durchweg ein positives Resümee ziehen. Wir haben den Besuchern in diesem Jahr das neueste Produkt unserer Technologie-Marke EQ, den EQC, präsentiert. Diese hatten die Möglichkeit, mit dem Fahrzeug Probe zu fahren und die Resonanz war überaus positiv. Sportlich gesehen gab es beim Turnier einige Überraschungen, aber das ist ja auch das Schöne am Sport“, sagte Haussmann.

Vielfältige mobile Raumlösungen in Stuttgart

Der MercedesCup wurde auch in diesem Jahr wieder mit mobilen Raumlösungen von Losberger De Boer ausgestattet. Dazu kam eine breite Produktpalette zum Einsatz. So wurde die VIP-Hospitality in der mobilen Raumkonstruktion maxiflex Emporium Arcum untergebracht. Das Doppelstockzelt mit den Maßen 25,5m x 35 m bot auf zwei Etagen mit einer Deckenhöhe von 6,80 m und insgesamt 1.785 m² ausreichend Fläche für die Bewirtung von Gästen, Partnern und Kunden des Sportevents. Außerdem kamen zahlreiche Chalet Dome Zelte zum Einsatz, die unter anderem im Eingangsbereich und für das Ticketing genutzt wurden. Darüber hinaus wurden Aluhallen und Pagoden für Küchen- und Spülbereiche eingesetzt.

Exklusives Shoppingerlebnis im Tournament- und Lifestyle Village

Auf der parkähnlichen Anlage des TC Weissenhof entstand ein Tournament- und Lifestyle Village, das bei den Besuchern des MercedesCups keine Wünsche offen ließ.  In strahlend weißen Pagodenzelten wurden die Bereiche Beauty, Lifestyle, Mode, Sport, Tourismus und Wellness ausgestellt. Insgesamt stattete Losberger De Boer den MercedesCup in diesem Jahr mit 40 Zelt- und Hallenkonstruktionen aus. Außerdem kümmerte sich der Spezialist für mobile Raumlösungen um Nesseln, Teppich und Rasenteppich für den Terrassenbereich in der VIP-Hospitality.

Mobile Raumlösungen für Aussteller auf der bauma

10/04/2019

bauma_

Im April 2019 präsentierten sich rund 3.700 Aussteller aus 63 Ländern auf der führenden Messe der Bauindustrie: die bauma in München ist der Treffpunkt für Experten aus aller Welt. Im dreijährigen Zyklus zeigt die Weltleitmesse einer halben Millionen Fachbesuchern aktuelle Trends und Entwicklungen aus dem Bauwesen.

Individuelle Messe-Raumlösungen für die bauma

Die Aussteller der bauma präsentierten ihre Neuheiten auf einer Gesamtnutzfläche von über 600.000 m². Für eine Vielzahl internationaler Marken entwickelte Losberger De Boer Raumkonzepte für Messestände und Ausstellungsflächen. Insgesamt überdachte der Spezialist für Zelte und temporäre Hallen eine Fläche von rund 10.000 m². Dabei kam ein breiter Mix aus dem Produktportfolio zum Einsatz – unter anderem wurden das Anova-Vista, der Chalet-Dome, die doppelgeschossige Delta-Emperor-Halle sowie das Delta-Vista, das Nexus, das Kubo und die Multifunktionshalle Premier aufgebaut.

Das Palas – der wandelbare und zuverlässige Allrounder

Ein wahrer Allrounder unter den Messe- und Ausstellungshallen der bauma 2019 war das Palas aus dem Hause Losberger De Boer. Die mobile Raumlösung besticht nicht nur durch ihre kubische Architektur. Ihre wandelbare Charakteristik macht sie seit Jahren zur zuverlässigen Raumlösung für Messen und Kongresse. Dabei bieten die sowohl horizontal- als auch vertikal einsetzbaren Glaswand-Elemente ausgezeichnete Möglichkeiten, Produktneuheiten und Markenbotschaften auf dem Messestand zu inszenieren.

Transparenter Look und kommunikative Atmosphäre

Für einen der Aussteller wurden zwei Palas-Konstruktionen mit freistehender Empore errichtet, die mit doppelschiffiger Verbindung zu einer großvolumigen Messehalle verschmolzen.

Bei einer weiteren Palas-Konstruktion wurde im Untergeschoss ein Durchgang geschaffen, in dem zwei zusätzliche Innenwände eingesetzt wurden. Auf diese Weise wurde den Besuchern ein direkter Weg zur Produktpräsentation hinter dem Zelt geschaffen. Eine teilweise zurückversetzte Längswand im oberen Stockwerk, wurde als überdachte Empore genutzt, wodurch die Gäste das unterhaltsame Programm genießen und gleichzeitig einen Kaffee trinken konnten. Im unteren Stockwerk wurde zudem eine überdachte Tribüne geschaffen. So konnten auch vorbeilaufende Gäste pausieren und die imposante Show auf sich wirken lassen.

In einem dritten Palas wurde auf Kundenwusch ein weiteres Highlight umgesetzt: ein komplett verglastes Treppengeländer schaffte einen transparenten Look. Selbst der Eingangsbereich wurde vollverglast, um die äußere Präsentationsfläche nicht abzugrenzen. Die Gesamte Messehalle strahlte eine offene, kommunikative Atmosphäre aus.

Insgesamt wurden auf der Fachmesse durch Palas-Zeltkonstruktionen individuelle Messeflächen von 3.250 m² geschaffen.

1 2

Unseren Newsletter abonnieren

Social Losberger De Boer - Folgen Sie uns

twitter facebook youtube linkedin
close mailchimp window