News Archive | De Boer

News

Download nu onze whitepaper 'Trends in tijdelijke eventaccommodaties'

20/09/2017

Whitepaper - Trends in tijdelijke eventaccommodaties - De Boer Structures

Bij de organisatie van evenementen komt veel kijken. Één van de meest uitdagende opgaves is misschien wel het vinden van een passende locatie. Niet elke vaste evenementenlocatie is geschikt voor uw evenement en sommige locaties bieden niet direct de mogelijkheid om evenementen te hosten. Een tijdelijke accommodatie op een bijzondere evenementlocatie kan daarom een goede oplossing zijn.

Als u nog nooit eerder een tijdelijke eventaccommodatie heeft ingehuurd, kan alle informatie veel zijn. Daarom hebben we voor u een whitepaper gemaakt waarin we bespreken wat op dit moment trends zijn op het gebied van (tijdelijke) evenementenlocaties en wat er komt kijken bij het inzetten van een tijdelijke accommodatie. Zo bent u weer op de hoogte én klaar om een tijdelijke accommodatie in te zetten.

Laat hieronder uw e-mailadres achter en ontvang de whitepaper binnen 2 uur. Heeft u na het lezen van de whitepaper vragen of bent u benieuwd naar de mogelijkheden voor u? Neem dan contact met ons op, we kijken graag samen met u naar de mogelijkheden: info@deboer.com // 072 54 00 44

Gelungene Premiere in Berlin

19/09/2017

2017-09_deboernews_reitturnierberlin_01 ©Hellmann.jpeg

Mit dem Global Jumping Berlin hat ein exquisites internationales Springreitturnier im Juli seine Uraufführung in der deutschen Hauptstadt gefeiert. Der Sommergarten unter dem Berliner Funkturm lockte die weltweite Springreiterelite in die deutsche Hauptstadt. Als Preisgeld winkten über eine Million Euro.

Interessantes Programm beim Global Jumping Berlin

Das sportliche Programm des Global Jumping Berlin umfasste neben den Springen der Longines Global Champions Tour und der Global Champions League noch das Championat der Deutschen Kreditbank AG. Somit folgte ein reitsportliches Highlight dem nächsten. Ergänzt wurde das Turnierwochenende durch eine CSI*-Tour sowie ausgewählte nationale Prüfungen.

Tochter von Rocklegende Bruce Springsteen ist Shooting-Star 

Im abschließenden Highlight am Sonntag qualifizierten sich zehn Paare für das Stechen, das über die Verteilung von 92.000 Euro entscheiden sollte – darunter Ludger Beerbaum (Riesenbeck), der Tour-Führende Harrie Smolders (NED) und Christian Ahlmann (Marl), aber auch Shootingstar Jessica Springsteen (USA), die Tochter von Rocklegende Bruce Springsteen, sowie die internationalen Topreiter Sergio Alvarez Moya (ESP), Ben Maher (GBR) und Alberto Zorzi (ITA) traten an. Nur vier schafften es, den Stechparcours im Oval des Sommergartens fehlerfrei hinter sich zu bringen, Christian Ahlmann war der Schnellste und verwies im Sattel von Colorit seine Konkurrenten Zorzi mit Contanga und Smolders mit Capital Colnardo auf die Plätze.

14.500 Besucher im Berliner Sommergarten

Insgesamt haben 14.500 Besucher den Weg in den Sommergarten gefunden, die Tribünen waren restlos besetzt auf den großzügigen Wiesen rund um den ovalen Turnierplatz wurden Picknickdecken ausgebreitet, um das Turnier zu genießen.

Losberger De Boer errichtete mobile Eventhallen für die Sports-Hospitality von insgesamt über 750 m² und verwendete dabei zwei
Alu-Zelthallen, zwei Chalet-Pagoden sowie eine Pyramiden-Pagode. Für die Übergänge kamen Walkways zum Einsatz.

Oben: Voll besetzte Tribünen und viele Zuschauer beim Pick Nick: das Global Jumping Berlin war restlos ausverkauft. Foto ©Hellmann

Oben: Sportliche Leistung beim DKB Championat. Foto ©Lafrentz

Oben: Der Berliner Sommergarten unter dem Funkturm erfreute sich großer Beliebtheit. Foto ©Hellmann

Oben: Die VIP Sports Hospitality beim Global Jumping Berlin ©Hellmann

Oben: Roter Teppich beim Entré zum Global Jumping Berlin mit einer Pryramiden-Pagode von Losberger De Boer Foto ©Hellmann

Oben: Auch in der VIP-Eventlocation von Losberger De Boer hatten die Gäste ausgezeichnete Aussichten Foto ©Hellmann

Fotocredits

  • Thomas Hellmann 
  • Stefan Lafrentz 
  • LGCT/Stefano Grasso
  • Messe Berlin, Volkmar Otto

Voller Erfolg auf grüner Linie – So waren die #PEO17

22/08/2017

2017-08_deboernews_PEO17_00

Wie bereits im Jahr zuvor, zeichnete sich das De Boer Team aus Recklinghausen für die mobile Infrastruktur der Porsche European Open (PEO) verantwortlich. Die PEO zählen zu den prestigeträchtigsten Golfturnieren Europas und fanden 2017 zum ersten Mal vor den Toren von Hamburg auf dem Golfplatz „Green Eagle Golf Courses“ in Winsen an der Luhe statt. Der North Course der Anlage wird als einer der am schwierigsten zu spielenden Golfplätze in Deutschland bewertet. De Boer kreierte das Public Village bestehend aus verschiedenen Locations, die VIP Hospitality Area sowie weitere Eventflächen. Über 14.000 Besucher verfolgten das Finale der #PEO17 am Sonntag, den 30. Juli 2017, live vor Ort. Das Finale war geprägt von absoluter Hochkonzentration, Eleganz und Spannung auf ganzer Linie, denn der Gewinner konnte erst nach einem Stechen entschieden werden. Der Engländer Jordan Smith setzte sich mit einem Birdie gegen ein Par von Alexander Lévy (Frankreich) am zweiten Extraloch durch und ging somit als Sieger des hochkarätigen Golfturniers vom Platz.

Sports Hospitality & Public Village eingebettet in die Golfanlage

Der neue Austragungsort tat dem Location-Konzept der PEO absolut keinen Abbruch, im Gegenteil die Hamburger Anlage ließ sich wunderbar bebauen. Die VIP Hospitality Location bestand aus einer Kombination aus einer Premier Plattform im Untergeschoss (20 x 75 m) und einer Anova Konstruktion im Obergeschoss (15 x 75 m) inklusive einer überdachten Terrasse, natürlich mit bestem Blick auf den Platz und das Geschehen. Das rund 3.800 m² große Public Village war vorgelagert und befand sich dennoch im Herzen der Golfanlage. Hier hatten die Besucher einerseits die Möglichkeit mit den Messeausstellern auf den rund 1.320 m² Ausstellungs- und Verkaufsflächen ins Gespräch zu kommen. Andererseits boten die Terrassenflächen mit 2.450 m² genügend Platz zur Erholung in verschiedenen Relaxing Areas und für das leibliche Wohl bei Liveübertragung des Turniers. Folgende De Boer Eventflächen komplettierten das Gesamtkonzept der #PEO17 Event-Infrastruktur: Ein Mediacenter (Aluhalle 10 x 40 m), eine Ticketing-Halle (Aluhalle 15 x 10 m), ein Orgazelt (zwei Aluhallen 10 x 30 m und 10 x 10 m) sowie die Caddies & Staff Lounge (Aluhalle 15 x 30 m) und zwei Chalets für die Courtesy Cars.

De Boer Inspirations

Der Case zu den Porsche European Open nimmt den Leser mit auf eine weitere, kleine Reise durch das legendäre Profigolfturnier. Lassen Sie sich inspirieren, wie Golf auf Sports Hospitality trifft!

 

Oben: Die PEO17 in Hamburg waren ein voller Erfolg!

Oben: Von den überdachten Terrassen aus hatten die VIP-Besucher einen exzellenten Blick auf das international besetzte Golfturnier. 

Oben: So sah die PEO17 VIP Hospitality Location von vorne aus. 

Oben: Dieses Bild zeigt die VIP Location im Hintergrund oben und vordergründig das Public Village links und die weiteren Eventflächen rechts wie z.B. das Mediacenter. 

Oben: Das Public Village wurde symmetrisch in die Golfanlage integriert. 

Oben: Diese Detailaufnahme aus der Vogelperspektive zeigt die Feinheiten des PEO17 Public Villages!

Oben: So sahen die Ausstellungslocations aus.

Oben: Das Porsche Branding erfolgte auf vielfache Weise vor Ort.

Oben: Die Besucher konnten die sportlichen Luxusautos ganz genau unter die Lupe nehmen.

Oben: Der Golfplatz Green Eagle Golf Courses in seiner natürlichen Schönheit! Bis im nächsten Jahr, nach dem Event ist vor dem Event.   

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Signup for our bimonthly newsletter.

Follow De Boer on

twitter facebook youtube linkedin
close mailchimp window